Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Kohler Neckarsulm
Kohler Neckarsulm

Skip Navigation LinksSchläuche - Hydraulikschläuche

 

Hydraulik-Schläuche.jpg 

 

 

 

4400_Technisches Handbuch_BUL_C4400_DE_2016 

 

 

 

Hydraulik-SchläucheArmaturen.jpg 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Compact Spiral Schlauch.jpg 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Katalog Compact Spiral Schlauch

 

 

 

Karry-1+2-gesamt.jpg 

 

 

 

 

 

 

B4480-B42_Parkrimp-NoSkive 

 

 

 

 

Global Core.jpg 

 

 GlobalCore_Katalog

 

 

 

 

 

 Push to connect.jpg

 

 

 

 

 

 

Katalog Push to Connect

           

Technisches Handbuch zur Auswahl, Verarbeitung und Anwendung von Hydraulikschläuchen und –armaturen, Zubehör und Schlauchleitungen

 

Hydraulikschlauch ist ein wichtiger Bestandteil des Hydrauliksystems. Er transportiert nicht nur ein Medium, sondern überträgt die hydraulische Kraft. Daher verdient er eine angemessene Aufmerksamkeit, wie die anderen hydraulischen Komponenten, die diese Kraft erzeugen, verbrauchen oder steuern. Außerdem sind es gerade die hydraulischen Schlauchleitungen, die gewöhnlich den verschiedenen extremen Bedingungen am Stärksten ausgesetzt sind. Dabei müssen sie trotzdem ihre volle Funktionalität behalten und die Funktionsfähigkeit des Hydrauliksystems sowie die Sicherheit des Bedienpersonals gewährleisten. Dennoch wird die Bedeutung des Hydraulikschlauches oft übersehen und unterschätzt.


Dieser Katalog gibt Ihnen Richtlinien zur richtigen Auswahl von Schlauch und Armaturen (STAMP) sowie für die Herstellung von Schlauchleitungen an die Hand und eine kurze Übersicht über die wichtigsten Sicherheitsaspekte für seinen Einsatz vor Ort.

 

 

 

Hydraulik-Schläuche, Armaturen und Zubehör
ein komplettes Programm

Profitieren Sie von der breit gefächerten Parker Produktpalette mit Hydraulikschläuchen, Armaturen aus Stahl und Edelstahl, den Maschinen zur Herstellung von Schlauchleitungen und dem ganzen Zubehör.
Verschiedene Schlauchaußenschichtqualitäten wie z. B. die äußerst abriebfesten TC (Tough-Cover) oder ST (Super Tough-Cover) Schlauchtypen  die engen Biegeradien für kompakte Einbauverhältnisse und die breite Medienbeständigkeit sind Produktmerkmale, die Parker zum bevorzugten Lieferanten in allen Märkten werden lassen.

Hydraulik-Schläuche, Armaturen und ZubehörCAT4400_DE_2016

Katalog Armaturen in Edelstahl

 

Niederdruck Transportwesen, Klimatechnik usw. – Druckbereich bis 20,7 MPa
Dieses Niederdruckprogramm entspricht dem No-Skive Prinzip und wird mit Parkrimp-Maschinen verpresst.

 

Mitteldruck Hydraulik – Druckbereich bis 45,0 MPa
Das Schlauch- und Armaturenprogramm für anspruchsvolle Anwendungen in der mobilen und stationären Hydraulik. Mit der großen Auswahl an Parkrimp No-Skive Schläuchen und Armaturen aus Stahl und Edelstahl mit über 60 Anschlussformen und den Parkrimp Maschinen können Sie immer und überall, einfach und sicher Schlauchleitungen herstellen.

B4480-B40 Elite DE -- 2014-08-08

 

Hochdruck Hydraulik – Druckbereich bis 56,0 MPa
Hochleistungsprodukte für Hochleistungsanwendungen mit dem kompletten Programm von Parkrimp® No-Skive und ParLock Skive Multispiralschläuchen und Armaturen.

Katalog Compact Spiral

Katalog ParLock

 

 

Compact-Spiral™ Schlauch 787TC / 797TC

Druckbereich 35,0 und 42,0 MPa
Kompakte Konstruktion mit beispielloser Schlauchleistung

Der Parker Compact Spiralschlauch von size -8 bis -32 ist für den halben Biegeradius gegenüber den herkömmlichen Multispiralschläuchen nach SAE 100 R13 und R15 bei vollem SAE-Druck konstruiert. Dieser Schlauch lässt sich leichter verlegen und enger biegen als andere Schlauchtypen nach SAE 100R1, 100R2, 100R4, 100R12 und 100R13. Dadurch reduziert sich der Schlauchbedarf um bis zu 47%. Der engere Biegeradius bedeutet weniger Rohrbogen-Armaturen und eine längere Lebensdauer bei Anwendungen, in denen Maschinenbewegungen ein starkes Biegen des Schlauches verursachen.
Eigens hierfür wurde auch eine neue Armaturengeneration entwickelt.

Einteilige Armaturenserie 77 Interlock-NoSkive™ für alle Größen des Compact Spiral Schlauches 787TC und 797TC – konstruiert mit einer Sicherheitsgreifzone (Ausreiss-Sicherung).

Bei Anwendungen mit extrem dynamischem Druckverlauf, Druckstößen und –spitzen sowie Anwendungen mit intensiven Vibrationen und starken Biegungen des Schlauchs, besonders in der Nähe der Armatur, ist ein fester mechanischer Halt zwischen Armatur und Schlauch oberstes Gebot. Eine weithin verbreitete und vom Markt anerkannte Methode, diesen mechanischen Halt bei derartigen Anwendungen zu erreichen, ist der Einsatz von Schlaucharmaturen, die den metallischen Druckträger des Schlauchs direkt zwischen Metallhülse und -nippel „verriegeln" (ein Konzept, das allgemein „Interlock" genannt wird). Als Antwort auf die Forderung des Marktes nach einem „Interlock"- Schlaucharmaturensystem hat Parker das ParLock- und Interlock-No-Skive-Programm entwickelt. Diese Palette umfasst eine spezifische Reihe von Schlauch, Armaturen und Montagegeräten in Verbindung mit dem Know-How von Parker in punkto Verpressen.

 

 

Das Parkrimp® No-Skive System
Schlauchleitungen – schnell, einfach und sicher
selbst herstellen

Schon vor Jahren hat Parker Hannifin das No-Skive Konzept auf den Markt gebracht, um Schlauchleitungen, die die Gesamtleistung und Sicherheit hydraulischer Systeme beeinflussen, nachhaltig zu verbessern. Die ständige Weiterentwicklung des Konzeptes und der Einsatz moderner Materialien und Fertigungstechniken machten es zu dem, was es heute ist – ein weltweit bewährtes und perfekt aufeinander abgestimmtes System. Mit den No-Skive Schläuchen, No-Skive Armaturen, den Parkrimp® Schlauchpressen Karry Krimp und Presswerkzeugen können Sie einfach und schnell Schlauchleitungen mit einem sehr hohen Sicherheitsniveau herstellen.

  • Kein abschälen der Außenschicht
  • Zur Verpressung einteiliger Armaturen
  • Parkalign positioniert die Armaturen genau richtig im Backensatz
  • Schnelle und einfache Montage ohne Maschineneinstellung
  • Tragbare Maschinen für die Herstellung von Schlauchleitungen vor Ort
  • Erfüllt die Sicherheitsbestimmungen der EN

 

 

GLOBALCORE™
Das weltweit erste durchgängige Hochleistungs-Schlauch- und Armaturensystem

GlobalCore™ ist ein einheitliches Schlauchsystem, das nach ISO 18752 konstruierte, gefertigte und geprüfte Schläuche bietet. Das System wurde 2006 eingeführt und weltweit schnell von Kunden angenommen. Damit steht Parker an erster Stelle mit diesem Universalstandard für Hydraulikschläuche. Die Bedingungen der ISO 18752 wurden aufgrund von Kundenspezifikationen und –anwendungen entwickelt und zwar nach dem Druckbereich und nicht nach der Schlauchkonstruktion. Im Hinblick auf den heutigen Bedarf ist dies die passendere Spezifikation. Obwohl die Spezifikation ein Schlauchspektrum von 34 MPa (500 psi) bis 550 MPa (8000 psi) und Größen von Size -3 bis -64 abdeckt, konzentrierte sich Parker auf den entscheidenden Bereich, der für die Anwendungen der Kunden maßgeblich ist. Mit dem GlobalCore™ erweitern wir unser Spektrum an ISO 18752-Schlauch und liefern Optionen für die relevanten Größen und Druckstufen: 21,0 Mpa (3000 psi) bis 42,0 Mpa (6000 psi) in Size -4 bis -32.

 

 

UPTC – Push to Connect

Parker Universal Push to Connect

Stecken statt Schrauben:

Das einzige Stecksystem für Rohr und Schlauch.

Als einziges Stecksystem für Schlauch- und/oder starre Rohrverbindungen werden durch UPTC einfach und sicher beide Komponenten dauerhaft miteinander verbunden. Es kann bei der DIN-Version mit allen 24°-Verschraubungsstutzen nach ISO 8434-1 kombiniert werden. Bei der SAE O-Lok®-Version hingegen kann UPTC mit dem 90°-ORFS Stutzen nach ISO 8434-3 eingesetzt werden. Bei besonders engen Einbauverhältnissen können kompakte, kundenspezifische Lösungen angeboten werden.

Unabhängig von dem bisher eingesetzten System kann problemlos und ohne jeglichen Aufwand auf die sichere und kostengünstige UPTC Steckverbindung umgestellt werden.

Die Verschraubungen werden in einem fertig montierten Zustand mit Überwurfmutter ausgeliefert.

Die Endmontage erfolgt durch Stecken des Rohres oder Schlauches.

Dabei können alle Verschraubungsstutzen nach DIN ISO 8434-1 oder SAE, ISO 8434-3 mit der jeweiligen UPTC-Mutter kombiniert werden.