Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Skip Navigation Links„Befähigte Person“ Hydraulikschlauchleitungen

Zielgruppe:

Fachkräfte mit abgeschlossener Berufsausbildung aus der Fertigung und der Instandhaltung, die zur
Ausübung ihrer Tätigkeit spezielle Kenntnisse im Umgang mit Hydraulikschlauchleitungen haben müssen.

Lernziel:

Erwerb und Erweiterung von Kenntnissen im Umgang mit Hydraulikschlauchleitungen unter Beachtung der
Betriebssicherheitsverordnung „BetrSichV“ und der BGR 237. Nach erfolgreichem Abschluss und einer
praktischen Prüfung kann der Teilnehmer von seinem Unternehmen als „befähigte Person für
Hydraulikschlauchleitungen“ ernannt werden.

Voraussetzung:

Abgeschlossene technische Berufsausbildung, praktisches Berufsleben, zeitnahe berufliche Tätigkeit im
Hydraulikbereich.

Seminarinhalte:

  • Warum befähigte Person?
  • Grundlagen bzw. Vorschriften
  • Definition Schlauch und Schlaucharmaturen
  • Fachgerechte Auswahl für Schlauchleitungen
  • Herstellen einer Schlauchleitung
  • Einbau einer Schlauchleitung
  • Ausfallerscheinungen
  • Verwendungsdauer, Prüfintervalle, Gefährdungseinstufung einer Schlauchleitung
  • Vorgehensweise Schlauchmanagement
  • Test für die Ernennung zur befähigten Person mit Zertifikat

Lehrmaterial:

Beamer, Flipchart, Schulungsaggregate, Messgeräte

Teilnehmer:

min. 8 Personen
max. 12 Personen (Berücksichtigung der Teilnahme nach Eingangsdatum der Anmeldung)

Termine 2017:
28.11. bis 29.11. Neckarsulm

Gebühr:

490,00 € - netto (zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer) insgesamt für beide Seminartage pro Person

(inklusive Verpflegung und Unterlagen)

Hydraulikseminare.pdf 

Anmeldebutton.jpg